top of page

Das Toolkit für verantwortungsvolle KI-Entwicklung

Aktualisiert: 29. Jan.



RightMinded AI ist Piornier in technologischer Verantwortung und unterstützen Organisationen bei der Entwicklung von Produkten und Prozessen, die sich an ethischen KI-Praktiken orientieren. Unser ganzheitlicher Ansatz berücksichtigt externe und interne Faktoren und ist auf Organisationen zugeschnitten, die Produkte entwickeln.


Um unsere Kunden auf ihrem Weg zum Aufbau ethischer und konformer KI-Systeme zu unterstützen, nutzen wir die neuesten Standards und modernste Methoden:


  • Mit Value-based Engineering (VBE) auf Basis des internationalen ISO/IEC/IEEE 24748-8000 Standards (bekannt als IEEE 7000) helfen wir, Produkte ethisch zu gestalten. IEEE 7000 bietet auch wertvolle Methoden zur frühzeitigen Einbindung von Stakeholdern in den Design-Prozess, um sicherzustellen, dass die Technologie den Erwartungen von Kunden und Gesellschaft entspricht.

  • IEEE CertifAIEd™ eröffnut eine zusätzliche Ebene der Sicherheit und Validierung, indem es ein Assessment auf Produktebene ermöglicht. Das Erreichen des IEEE CertifAIEd™-Siegels hilft Unternehmen, ihren Einsatz für ethische KI-Praktiken zu demonstrieren und dient als Orientierung für Kunden.

  • Der langfristig erfolgreiche Aufbau und Einsatz von KI erfordert ein klares Governance-Framework. In dieser Hinsicht bietet die ISO 42001:2023 als neuester ISO-Standard für das Management von KI wertvolle Orientierung.


Mit unserem wachsenden toolkit sind wir ein Partner, der dynamische Methoden und kontinuierliche Innovationen für Organisationen bietet, die sich für verantwortungsvolle KI-Praktiken einsetzen.




1. Governance und Strategie


Für die Governance leiten wir Organisationen durch die komplexen zum Managements von KI-Systemen. Unser Ansatz beruht auf der Betrachtung externer und interner Faktoren, die die gewünschten Ergebnisse von KI-Management-Systemen maßgeblich beeinflussen. Basierend auf einer initialen Bewertung im Einklang mit ISO 42001:2023 konzentrieren wir uns auf die wichtigsten Fragen, zu denen gehören:


  • Organisationsstrukturen und Rollen, die für eine erfolgreiche Governance von KI erforderlich sind. Organisationen müssen sicherstellen, dass Verantwortlichkeiten klar definiert und zugewiesen sind, um eine effektive Governance zu gewährleisten. ISO 42001:2023 stellt sicher, dass das KI-Management-System in die Prozesse und die Gesamtmanagementstruktur der Organisation integriert wird. Dies stellt auch sicher, dass die Ausstattung mit benötigten Ressourcen langfristig gewährleistet ist.

  • Ethisches Vorgehen setzt die Priorisierung Werten bei der Entscheidungsfindung, der Entwicklung und im Betrieb voraus. Value-Based Engineering (VBE) ist ein Prozess, der Entwicklungsziele mit der menschlichen Werten der Stakeholder in Einklang bringt. Dieser Ansatz fördert eine Unternehmenskultur des Vertrauens, der sozialen Verantwortung und der dauerhaften ethischen Integrität.

  • Beteiligung und Commitment der Unternehmensführung und Leadership sind entscheidend für effektive Governance. Nur so können Transparenz und Fairness sichergestellt werden. Der ISO 42001:2023-Standard betont deshalb zurecht die Bedeutung der Etablierung einer ethischen Entwicklungultur innerhalb von Organisationen.


Governance ist eine Grundvoraussetzungen, um in Organisationen den verantwortungsvollen Umgang mit KI zu ermöglichen. Nur so können nahtlos gesetzliche und regulatorische Anforderungen, sowie das übergeordnete Ziel optimaler Ergebnisse von KI-Systemen sichergestellt werden.


2. Project Management

RightMinded AI stellt die Entwicklung von Produkten in den Mittelpunkt und ist einem ganzheitlichen Ansatz verpflichtet, der über die bloße Auflistung von Risiken und Chancen hinausgeht. Risiken müssen proaktiv adresseirt werden, wozu Ansätze wie etwa das NIST AI Risk Management Framework einen guten Ausgangspunkte für Organisationen darstellen. So ist es möglich, tief in die spezifischen Aspekte des Risikomanagements in KI einzutauchen. Unsere Vision ist es jedoch, KI in Aktion zu erleben und ehrgeizige Projekte zu realisieren, die außergewöhnliche Ergebnisse liefern. Daher sehen wir das Projektmanagement ale einen wichtiger Aspekt ist, auf den man sich konzentrieren muss. Klare Ziele in Bezug auf die erwartete Performance eines KI-Systems sind dabei entscheidend.


Die wirkliche Hürde ist jedoch die Verwendung einer Anwendung vor Kunde. Daher unterstützen wir Sie aktiv dabei, Ihre bestehenden Methodiken so anzupassen, dass diese die Umsetzung von KI-Initiativen ermöglichen.


3. Produktentwicklung


Wir nutzen VBE, um ethische Überlegungen zu einem integralen Bestandteil Ihrer Produktentwicklung zu machen. Wir identifizieren potenzielle Ergebnisse und übersetzen sie in "Ethical Value Requirements" (EVRs), also aus ethischen Werten resultierende Anforderungen. Die EVRs werden Teil der Systemspezifikation und können während der Entwicklung nachverfolgt werden, um sicherzustellen, dass ein Produkt diesen entspricht - genauso wie das Produkt auch allen anderen Anfordeurngen entsprechen muss.


RightMinded AI legt den einen Schwerpunkt auf Ihren Kompetenzaufbau. Wir idenftifizieren notwendige Fähigkeiten und Kompetenz und vermitteln sie an ihr Team durch Trainings und workshops. Wir bieten damit Orientierung für Ihre Teams.


4. Deployment und Monitoring

RightMinded AI unterstützt Sie dabei, die Qualität und Konformität von KI-Systemen durch strenge Assessment, Zertifizierungen und kontinuierliches Monitoring gemäß IEEE CertifAIEd™ und IEEE 7000 zu gewährleisten. Wir setzen uns von anderen ab, indem wir die Reife Ihres Produkts auch aus ethischer Sicht gründlich bewerten, bevor es veröffentlicht wird. Eine Zertifizierung nach IEEE CertifAIEd™ dient als Beleg Ihres Engagements für Exzellenz und ermöglicht es Ihnen, die außergewöhnliche Qualität Ihrer KI-Lösungen gegenüber Kunden und dem Markt zu präsentieren.

6 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page